Unser ganzer Stolz

Unser ganzer Stolz

So wachsen erstklassige Rohstoffe unter dem besonderen Schutz von Schär.

„Die ganze Dokumentation des kontrollierten Anbaus ist ein enormer Arbeitsaufwand für die Bauern und für uns, doch nur so ist eine transparente Rückverfolgung des gesamten Ablaufs und eine Garantie für Sicherheit möglich.“

EDUARD BERNHART
Leiter Schär Agrarprojekte

Am Anfang steht das Saatgut

News03_Filiera Ombretta Polenghi.jpg

Grundlagenforschung im Hause Schär

„Die Verantwortung für Rohstoffe“, erklärt Ombretta Polenghi, Abteilungsleiterin für Forschung und Innovation bei Schär, „setzt nicht erst an, wenn unsere Vertragsbauern ihre Felder bebauen, sondern schon lange vorher“. Schär betreibt seit langem eine intensive Grundlagenforschung, um zu ermitteln, welches Saatgut sich am besten für den glutenfreien Anbau eignet. „Dabei wird untersucht, welche Eigenschaften die Pflanzen haben müssen und welche gewünschten Nährwerte und Backeigenschaften die Rohstoffe aufweisen sollen, damit sie sich für die Ansprüche der Herstellung von glutenfreien Produkten optimal eignen und im Geschmack die Erwartungen unserer Konsumenten erfüllen.“ Die „Filiera“, wie auf Italienisch die gesamte Kette des kontrollierten Anbaus von der Aussaat bis zur Anlieferung der Rohstoffe auch genannt wird, beginnt bei Schär so gesehen schon in der Forschungsabteilung. Diese ist im Forschungszentrum Area Science Park in Triest angesiedelt. Hier liegt der Grundstein für die erstklassigen Rohstoffe, welche die glutenfreien Schär Produkte auszeichnen.

Vom Feld bis in den Mehlsack

News03_Filiera Eduard Bernhart.jpg

Schär überlässt Qualität nicht dem Zufall

„Wenn du in eine Scheibe des neuen Schär Landbrotes beißt, woran denkst du?“, wollte die Yourlife-Redaktion von Eduard Bernhart wissen. „Ich freue mich über den exzellenten Geschmack eines Stückes Brot. Es verkörpert ein großes Engagement in vielen kleinen Schritten auf dem Weg zum Konsumenten.“ Eduard Bernhart ist als Agronom in der Abteilung Forschung und Innovation bei Schär tätig. In seinem Verantwortungsbereich liegt u.a. der Aufbau und die Betreuung eines Netzwerkes von Partnern für den kontrollierten Getreideanbau. „Zur Verantwortung für die garantierte Herstellung glutenfreier Produkte zählt bei Schär bereits der Anbau der Rohstoffe. Wir arbeiten eng mit unseren zuliefernden Getreidebauern und Mühlen zusammen, denn die Herkunft der Agrarrohstoffe, die Art und Weise, wie sie angebaut werden, muss von der Aussaat bis zur Vermahlung für uns nachvollziehbar sein“, erzählt Eduard. Eduard Bernhart ist sozusagen der „Entsandte“, der Agronom, der als Bindeglied zwischen der Forschungsabteilung und den Landwirten dafür Sorge trägt, dass das beste zertifizierte Saatgut ausgewählter Rohstoffsorten fachgerecht angebaut, sorgfältig gepflegt, sauber geerntet und frei von Verunreinigungen durch Gluten oder andere Allergene an die Schär Produktionsstätten geliefert wird.